Kreishandwerkerschaft Nordthüringen

Eine Säule für das Handwerk

Donnerstag
14.10.2021, 10:53 Uhr
Autor:
red
veröffentlicht unter:
In sich schnell verändernden Zeiten ist die Rechtsberatung der Kreishandwerkerschaft und der Landesverbände für Innungsbetriebe bis hin zur Rechtsvertretung vor Arbeits-, Sozialgerichten und Amtsgerichten bei betriebswirtschaftlicher Gefährdung kleinerer Betriebe eine wesentliche Säule, die Firmen stabilisiert. Dazu gab es jetzt Gespräche in Berlin...

Bei der Geschäftsführertagung des Bundesverbandes Tischler Schreiner Deutschland in Berlin haben der stv. Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Nordthüringen und Vertreter des Tischlerhandwerks Nordthüringen Marc Weinrich und der Geschäftsführer der Tischler-Innung Berlin Sebastian Bobinski (von rechts) die aktuelle Wichtigkeit für die Innungsmitgliedschaft formuliert.

Des Weiteren ist die Betriebsberatung aus der Sicht der Betriebsfinanzierung und der Betriebswirtschaft und die Unterstützung, durch die lokale und individuelle Betreuung im Fokus. Deshalb werden auch aktuelle Fördermöglichkeiten und Vorteile im Bereich der Anschaffungen, Ausbildung, Qualifizierung, Weiterbildungen und individuelle Förderungen genauso wichtig, wie die Verhandlungen mit Banken, die durch die Kreishandwerkerschaft Nordthüringen unterstützt werden.

Geschäftsführer der Tischler-Innung Berlin Sebastian Bobinski und der stv. Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Nordthüringen und Vertreter des Tischlerhandwerks Nordthüringens Marc Weinrich (Foto: Kreishanderwerkerschaft Nordthüringen) Geschäftsführer der Tischler-Innung Berlin Sebastian Bobinski und der stv. Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Nordthüringen und Vertreter des Tischlerhandwerks Nordthüringens Marc Weinrich (Foto: Kreishanderwerkerschaft Nordthüringen)


Den Betrieben ist deshalb eine permanente Erreichbarkeit bzgl. aller Rechts- und betriebswirtschaftlichen Fragen ein genauso wichtiges Anliegen, wie dauerhafte Kostenersparnisse und Entlastungen bei der Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft und der Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes.

Bei Fragen ist die Kreishandwerkerschaft täglich in Leinefelde, Lutherstraße 7, Telefon 03605-50890 oder in Nordhausen, Bleicheröder Straße 3, Telefon 03631-651800 zu erreichen.