Gut und souverän eingelocht

Golfen wird immer populärer

Sonntag
18.10.2020, 13:07 Uhr
Autor:
nis
veröffentlicht unter:
Schon längst hat sich der Sport Golfen zu einer de beliebtesten Freizeitgestaltungen entwickelt und gehört nicht mehr nur zur oberen Klasse der sportlichen Vergnügungen. Golfen wird gesellschaftsfähig und ist es tatsächlich schon seit geraumer Zeit...

Golf (Symbolbild) (Foto: Pexels auf Pixabay ) Golf (Symbolbild) (Foto: Pexels auf Pixabay )
Warum das so ist, steht außer Frage: Golfen entspannt, man ist an der frischen Luft, der Sport bringt ein gutes, wenn auch gemäßigtes Maß an Bewegung mit sich und man kann ihn selbst in den entferntesten Ecken der Welt dennoch gut ausüben.

Das Golf-Fieber hat also mittlerweile Millionen Menschen erfasst und wer einmal auf den Geschmack gekommen ist und das erste Mal auf einem Golfplatz das Einlochen geübt hat, wird schnell süchtig.

Die Ausrüstung - von Schläger bis Golfball
Zum Golfen gehören nicht nur die geeigneten Schläger, sondern auch das passende Schuhwerk, die Bekleidung und auch die richtigen Bälle. Golfbälle in hoher Qualität können schon mal recht teuer werden und erst recht dann,wenn man im Laufe einer Saison etliche Bälle ins Nirwana katapultiert hat. Hier tut es gut, wenn man sich beispielsweise einfach gebrauchte Golfbälle und Lakeballs in höchster Qualität kaufen kann und sich somi den einen oder anderen Euro bei der Anschaffung einspart. Sie erfüllen durchaus ihren Job und sind meist fast wie neu. Zur Ausrüstung selbst benötigt man die Golftasche für die Schläger und diese sollte man sich gut aussuchen und sich von Profis und Fachmännern gut beraten lassen, bevor man sie kauft.

Warum Golf?
Golfen ist gesund. Um eine Runde mit 18 Löchern zu absolvieren, ist man in der Regel rund vier bis fünf Stunden an der frischen Luft und bewegt sich etliche Meter in moderatem Tempo. Rund 2.000 Kalorien können dabei auf der Strecke bleiben! Die gesundheitlichen Vorteile soll auch eine schwedische Studie belegen, demnach haben ältere Semester beim Golfen eine weitaus gesündere Konstitution, als Gleichaltrige mit anderen Vorlieben. Bei etlichen Sportarten findet sich kaum Zeit gute und ausgiebige Gespräche mit Trainingspartnern zu führen. Beim Golfen kann man ohne Weiteres stets mit Spielpartnern von Loch zu Loch zu schlendern und sich unterhalten. Wahrscheinlich ist auch genau dass der Grund, weshalb Golf im Business-Umfeld so gefragt ist.

Golf für Jedermann
Galt der Golfsport früher noch als elitärer Sport für die Upperclass und als langweiliger Sport für alte Menschen, hat sich das Bild heutzutage deutlich gewandelt. Immer mehr Menschen wollen Golf spielen lernen, da das Einlochen erschwinglich geworden ist und mittlerweile auch von einem durchschnittlich deutlich jüngerem voll gespielt wird. Gute und hochwertige Schlägersets gibt es mittlerweile ab 300 Euro. Zahlreiche Angebote richten sich sogar ganz gezielt an Einsteiger. Bei Golf-Schnupperkursen wird die Ausrüstung meist sogar kostenfrei gestellt.

Wer Gefallen an dem Sport gefunden hat, musst zunächst die Platzreife absolvieren. Diese Kurse werden teilweise von etlichen Clubs für unter 300 Euro angeboten. Hinzu kommen dann noch die Kosten für das Golf-Zubehör, die jährliche Mitgliedschaft in den Clubs und die Greenfee-Kosten in einem Golfclub. Diese fallen von Club zu Club noch immer sehr unterschiedlich aus. Doch hat man diese Hürden einmal überwunden, kann es zum Einlochen losgehen, wann immer man möchte.